Kunst als Investition – ist das möglich?

Veröffentlicht in:News- Feb 13, 2017

Erfreuen sich die Investoren an Kunst, legen sie ihr Geld beispielsweise in hochwertige Gemälde oder Skulpturen an. Der Kunstmarkt unterliegt einer stetigen Entwicklung, sodass die Zielgruppe regelmäßig vergrößert. Daraus resultiert eine Wertvermehrung bei den Kunstwerken. Interessieren sich die Anleger dafür, in die Kunst zu investieren, holen sie umfassende Informationen ein. Zu den wichtigen Auskünften gehören die Lebensumstände des Künstlers sowie seine Stellung in der Gesellschaft. Trifft das Erschaffene bei den Käufern auf Gefallen, steigt dessen Wert innerhalb kurzer Zeit.

Stellt Kunst eine gute Investition dar?

Neben dem materiellen erhält der emotionale Wert bei Kunstwerken einen hohen Stellenwert. Zusätzlich geht mit der Geldanlage oftmals ein Prestigefaktor einher. Die Eigentümer präsentieren das Bild oder die Statue Freunden und Bekannten. Des Weiteren stellen die hübschen Accessoires eine sichere Investition dar. Vorrangig Werke berühmter Künstler stehen bei Sammlern und Kunstfreunden hoch im Kurs. Besitzen die Anleger ein hochwertiges Kunstobjekt, bleibt es für längere Zeit in der Familie. Sie vererben es beispielsweise an die Kinder und Enkelkinder. Demnach handelt es sich bei den Artikeln um eine langfristige Kapitalanlage.

Dabei eignet sich die Investition in Kunst nicht nur für Privatpersonen. Unternehmen profitieren ebenfalls vom Kauf der edlen Objekte. Hängt in einer Arztpraxis ein schönes Bild, beruhigt es die Patienten und stellt gleichzeitig eine Referenz für den Arzt dar. Er beweist damit Geschmack und einen Sinn für gewinnbringende Wertanlagen. Ebenso bedenken die Unternehmer, dass sie die Kunstwerke problemlos von der Steuer absetzen. Neben den Meisterwerken stellen Aktien eine sinnvolle Geldanlage dar. Die Online-Plattform CMC Markets bietet den Investoren die Möglichkeit, Trades innerhalb kurzer Zeit zu platzieren oder bei Bedarf zu schließen.

Interessieren sie sich für die Wertpapiere, beobachten sie zunächst den Kurstrend. Des Weiteren denken sie darüber nach, wie die eigene Risikobereitschaft aussieht. Personen, die zur Abenteuerlust neigen, legen das Ersparte in Einzelaktien an. Eine sicherere Alternative stellen Mischdepots und Aktienfonds dar. Bei beiden Varianten erhalten die Anleger verschiedene Wertpapiere von unterschiedlichen Betrieben. Der Vorteil besteht in einer Streuung des investierten Vermögens, sodass eine Minimierung möglicher Verluste erfolgt.

Welche Vorzüge bringt der Onlinebroker mit sich?

Speziell das zuverlässige Risikomanagement zeichnet den Onlinebroker CMC Markets, der über eine 25-jährige Erfahrung verfügt, aus. Zu den Angeboten gehören die Limit- und Stop-Entry-Aufträgen. Sie dienen dazu, einen Trade zu einem bestimmten Kurs abzustoßen oder ihn unterhalb einer festgelegten Grenze zu platzieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Trade nur teilweise zu schließen. Weiterhin erweisen sich die Stop-Loss-Aufträge als hilfreiche Funktion bei CMC Markets. Hierbei kommt es darauf an, einen Trade automatisch zu schließen, sobald sich der Kurs zu den Ungunsten des Investors entwickelt.

Comments are closed.